Refraktive Linsenchirurgie / Linsenaustausch in Berlin (Charlottenburg)

Refraktive Linsenchirurgie

Das Ziel der Refraktiven Linsenchirurgie / Linsenaustausch ist klassische Fehlsichtigkeiten des Auges wie Kurzsichtigkeit (Myopie), Fenrsichtigkeit (Hyperopie), Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) und/oder Alterssuchtigkeit (Presbyopie) zu behandeln. Das Tragen von Sehhilfen wie Brillen oder Kontaktlinsen kann durch eine refraktive Operation in den überwiegenden Fällen ersetzt oder zumindest die bisherige Stärke der Sehhilfe reduziert werden.

Als gängiges und sicheres Verfahren in der Refraktiven Linsenchirurgie / Linsenaustausch in Berlin (Charlottenburg) wird die natürliche Linse entfernt und durch eine Linsenimplantation ersetzt. Der Femtosekundenlaser liefert bei der Refraktiven Linsenchirurgie / Linsenaustausch ein höchstes Maß an Präzision und somit bessere Ergebnisse beim Einsatz von speziellen Intraokularlinsen (Multifokale, Bifokale, torische Intraokularlinsen oder Intraokularlinsen mit erweitertem Sehbereich).

Ein solcher Eingriff wird in der Kataraktchirurgie in Berlin (Charlottenburg), also der operativen Behandlung des Grauen Star, häufig durchgeführt.

Auch Patienten, die nach einer Linsenimplantation oder Katarakt-Operation, verbleibende Fehlsichtigkeiten haben, können in einem einfachen Eingriff eine Add-on-Intraokularlinse erhalten, die die Alterssichtigkeit, Hornhaut-Verkrümmung oder andere Sehfehler behebt. Die Eignung von Patienten für die zuvor erwähnten ambulanten Operationen können wir in der Berlin Augenklinik unter Einsatz modernster Gerätetechnologie feststellen und individuell in den Behandlungsplan einbeziehen.

Wenn Sie auch zu den Menschen gehören, die auf optische Hilfsmittel verzichten möchten, finden wir einen Weg, Ihnen zu besserem Sehen ohne Brille und Kontaktlinsen zu verhelfen. Sprechen Sie uns gerne zum Thema Refraktive Linsenchirurgie / Linsenaustausch in Berlin (Charlottenburg) an und wir beraten Sie eingehend. Vereinbaren Sie einen Termin unter +49 (0)30 – 31 51 71 79-0.